• Zielgruppen
  • Suche
 

Master Bildungswissenschaften


Umfassende Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Internetseite des Master Bildungswissenschaften

 


 

Im Folgenden ein kurzer Überblick über den Studiengang, Näheres hierzu auch im Flyer zum Master Bildungswissenschaften (Stand 05/2013).

 

Art des Studiums

Masterstudiengang (weiterführend)

 

Besondere Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss in einem fachlich verwandten Studiengang oder ein gleichwertiger Abschluss. Weitere Kriterien sind der persönliche und berufliche Werdegang, dargestellt durch Zeugnisse, die ein relevantes persönliches / berufliches Engagement und Interesse bestätigen sowie eine Stellungnahme zu den Beweggründen für die Aufnahme des Studiums.

 

Selbstverständnis und Ziele des Studienganges

Der Bedarf an wissenschaftlich qualifiziertem Personal im Bereich der empirischen Bildungsforschung sowie der außerschulischen Bildungsarbeit wächst. Der Masterstudiengang Bildungswissenschaften bietet eine breit angelegte und disziplinenübergreifende Kompetenz- und Profilbildung für die verschiedenen Einsatzgebiete der wissenschaftlichen Bildungsforschung und Bildungsarbeit außerhalb der Schule.

Das Studium vermittelt methodische, psychologische und pädagogische Grundlagen, Kompetenzen für ein modernes Bildungsmanagement (insbesondere Organisations- und Personalentwicklung), für die Entwicklung des Bildungsbedarfs, die Qualifizierung und Beratung von nebenamtlich Lehrenden, die Evaluation und Qualitätssicherung der Bildungsarbeit und für ein wirkungsvolles, bildungsbezogenes Marketing. Diese beruflichen Handlungskompetenzen erfordern theoretische Orientierungen und die Beherrschung empirischer Forschungsmethoden, die während des Studiums vermittelt werden.

 

Abschlüsse

  • Master of Arts Bildungswissenschaften (M. A.)
  • Promotion: Doktor/-in der Philosophie (Dr. phil.)

 

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Der Masterstudiengang Bildungswissenschaften qualifiziert für eine professionelle Tätigkeit im Bereich der wissenschaftlichen Bildungsforschung und der außerschulischen Bildungsarbeit. Arbeitsfelder finden sich zum Beispiel in öffentlichen Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen, in Einrichtungen der Wirtschaft, Gewerkschaften und Kirchen, Regierungseinrichtungen, bei Verbänden und Instituten, kommerziellen Anbietern, universitären Einrichtungen oder in der innerbetrieblichen Weiterbildung.